ARTenschutz

 

Freistadt liegt am Frauenteich und rundherum liegt Österreich!

 

Da ich seit Jahren mit Schöpfungswasser aus der Heilquelle Maria Bründl arbeite und begeisterte Fliegenfischerin bin, habe ich das Wasser als Lebenselexier immer im Focus. 2020 wurde bei uns der Frauenteich abgelassen und damit begann die ARTENSCHUTZ- Geschichte.

Bei meinen Spaziergängen in den Garten, dieser liegt im Schlosspark, sah ich vermehrt Muscheln und Krebse. Dies war im Sommer 2021 - es war sehr heiß und die Muscheln drohten auszutrocknen. Einige Wochen zuvor war eine Ausstellung von Flussperlenmuscheln vom Land Oberösterreich, die ich interessiert besucht hatte, daher wusste ich um den Artenschutz dieser bedrohten ART.

Ich bekam die notwendige Info, an wen ich mich wenden konnte und so nahm ich Kontakt auf und wurde beauftragt als "Artenschützerin" die sonst streng geschützten Muscheln entnehmen, dokumentieren, abzumessen, fotografieren und wieder einsetzen zu dürfen.

Unterstützt werde ich da von meinem Mann, der als Fischer bei einem Verein aktiv mitarbeitet, dort wurden ca. 50 Stk. Teichmuscheln "übersiedelt". Seither übersiedeln wir laufend, bis heute ca. 120 Stück Teichmuscheln, dieser besonderen ART von Lebewesen zurück in den regenerierten Frauenteich.

Diese wunderbare Schöpfung geht Millionen von Jahren in die Urgeschichte zurück, sterben diese Muscheln, so ist das Ökosystem massiv bedroht. Leider stirbt die Dummheit der Menschen nicht aus, einige Muscheln wurden zerstört, in der Hoffnung eine Perle darin zu finden - soooo dummmmmm !!

Der neue Bürgermeister und die Stadtgemeinde wird nun versuchen ein gemeinsames Projekt zum Artenschutz zu initieren, das freut mich sehr, viele Menschen sollten sehen, wie wunderbar diese kleine Schöpfung das ÖKOSYSTEM regeneriert.

Es macht mich stolz und bringt mich zum lachen, wenn jemand zu mir sagt: "Muschelmama, gehst wieder übersiedeln?" Mit meinem Wassereimer geh ich weiter und bin dankbar für diese Schöpfung! Mein Motto: Achtsam durch die Natur gehen und die Schönheit sehen und handeln.

 
 

Aktuelles